Kopfbild

Voller Bürgersaal beim SPD-Jahresempfang

Veranstaltungen

Edzard Reuter beim Jahresempfang der SPD

Bis zum letzten Platz gefüllt war der Bürgersaal des Alten Rathauses beim Jahresempfang der SPD Esslingen am 7. März. Der Hauptredner Edzard Reuter machte sich für ein klares Bekenntnis für ein auch politisch geeintes Europa stark.

Eindeutige Worte fand der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Daimler-Benz AG zum Thema „Europa und der Euro“. Die zahlreiche Gäste aus der Stadt und der Umgebung Esslingens konnten einen überzeugten Europäer erleben, der dringend anmahnte, aus der Wirtschaftsunion – die gerade für die deutsche Wirtschaft von existenzieller Bedeutung sei – auch eine viel weitergehende politische und soziale Union zu machen. Nur wenn sich Deutschland weniger als bisher nur mit eigenen Interessen in die EU einbringt, sondern immer auch eine weitergehende Integration der europäischen Staaten im Blick hat, kann ein angemessener Beitrag für eine sinnvolle europäische Einigung entstehen. Das bedeute auch – gerade mit Blick auf Griechenland – das Solidarität unabdingbar ist.
Mit Blick auf die Türkei – Edzard Reuter ist in der Türkei aufgewachsen und begrüßte zu Beginn seiner Rede seine „Landsleute“ auch auf türkisch – gehe es nicht an, sich nur hinter dem Ansinnen einer „privilegierten Partnerschaft“ zu verstecken – auch in dieser Richtung müsse stärker an einer Integration der Türkei in die EU gearbeitet werden.

Beim Jahresempfang wurde zudem die Sozialpatenschaft der Esslinger SPD im Jahr 2012 vorgestellt: der Esslinger Verein Sompon Social Service e.V., ein Verein der Menschen mit Migrationshintergrund – besonders mit afrikanischer Herkunft – berät, betreut und unterstützt.
In einer sehr engagierten Ansprache skizzierte die Vorsitzende des Vereins, Vera Nkenyi Ayemle, ihre Vorstellung von gelingender Integration und machte deutlich, dass aus Ihrer Sicht ein gutes Miteinander der Menschen auch davon abhängt, dass Menschen mit Migrationshintergrund den ihrigen Teil dazu beitragen müssen – auch und gerade im ehrenamtlichen Bereich. (www.sompon-socialservice.org) Die Esslinger SPD-Stadträtin Christa Müller machte in einer Einführung deutlich, dass es der Essinger SPD immer besonders wichtig ist, bürgerschaftliches Engagement in der Stadt zu unterstützen - und sie mit dem Verein Sompon Social Service gerne den recht jungen und sehr aktiven Verein mehr Aufmerksamkeit verschaffen möchte.

 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 50 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

XhfQXBtTemCjYYVH

Helen Galmarini sagt:Hallo NatashaVielen, vielen Dank ffcr die tolle Geschichte. Auch gesrosn Dank an Focus5 . Du hast super Darstellung und bist sympatisch. Grosse Komlimente ..ich hoffe, dass du im ne4chsten Jahr 2012 wieder machst. Ich wfcnsche dir ein erffclltes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr gute Gesundheit und alles Gute.

Autor: Marlene, Datum: 26.04.2012


 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

25.09.2018, 19:30 Uhr Medienreferent Uli Sailer
"Flair" in Denkendorf
Der bekannte Medienreferent Uli Sailer wird interessantes über den Umgang mit Social Media, WhatsApp und anderem …

27.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr #Neustart SPD ES
N.N.

28.09.2018, 18:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

11.10.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederrat OV Esslingen: Das Soziale in der Kommunalpoltik
Restaurant Froschkönig, Landhausstraße 59, 73730 Esslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden