Optimierung des Verkehrsflusses während der Großbaustellen: Redebeitrag von Heidi Bär im Gemeinderat am 8. April

Veröffentlicht am 09.04.2019 in Gemeinderatsfraktion

Heidi Bär

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Anwesende,

einfache Lösungen oder gar Patentlösungen für die vielen verschiedenen Baustellen in unserer Stadt gibt es nicht! Das ist für uns als SPD-Fraktion klar! Also was tun? Wir halten es für gut und richtig, dass die Verwaltung ein Gesamtpaket zur Optimierung des Verkehrsflusses während der Zeit unserer Großbaustellen geschnürt hat. Darin werden Maßnahmen zur Verkehrssteuerung, Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur sowie ergänzende Mobilitätsangebote aufgezeigt. Diese sollen helfen, die für alle Menschen, die sich von A nach B bewegen müssen, schwierige Zeit zu bewältigen.

Die Vorlage enthält die anstehenden Sanierungsmaßnahmen an Straßen und Brücken. Und: Sie enthält viele Vorschläge, damit der Verkehr in Esslingen auch in dieser besonderen Zeit bewältigt werden kann. Und im Bereich: Ergänzende Mobilitätsangebote ist bereits beschlossen, dass die Linie 113 nach Berkheim einen attraktiven 10 - Minuten Takt erhält. Insgesamt heißt das für uns, dass wir auf der einen Seite eine schwierige Situation haben. Auf der anderen Seite bietet sich aber dadurch auch die Chance, dass außer dem PKW andere Verkehrsmittel wie der Bus mit dem neuen attraktiven Stadtticket oder das Rad mehr genutzt werden. Gut finden wir z. B. den Vorschlag einer Verleihstation für Pedelecs.

Wir meinen, dass der von der Verwaltung vorgeschlagene Weg, wenn wir ihn mit Offenheit und Transparenz und im Gespräch mit den Bürgern und den Bürgerausschüssen konstruktiv gehen, viele gute Schritte enthält, um das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen. Deshalb hat es uns auch gut gefallen und wir sagen: Weiter so! dass die Verwaltung im Februar die betroffenen Bürgerausschüsse zu einem Runden Tisch Geiselbachstraße eingeladen hat. Und dort die gesamte Problematik um das Thema Geiselbachstraße dargestellt hat. Ein weiterer Termin soll folgen. Schade war, dass der erste Termin nicht von allen betroffenen Bürgerausschüssen wahrgenommen wurde.

Die SPD-Fraktion stimmt dem Paket zur Optimierung des Verkehrsflusses während unserer Großbaustellen heute im Grundsatz zu. Wir ermutigen die Verwaltung, die vorgeschlagenen Pläne weiter zu verfolgen. Es ist vorgesehen, dass für verschiedene, sensible Punkte wie z. B. ,den Linksabbiegeverkehr am Hirschlandkopf zu kappen oder eine Durchfahrt durch den Goerdelerweg zu ermöglichen sowie die Einrichtung einer Busspur stadteinwärts, noch Einzelvorlagen erstellt werden. Die SPD wird das Pro und Contra der einzelnen Maßnahmen abwägen und entscheiden. Eine Busspur stadteinwärts können wir uns vorstellen.

Es gilt das gesprochene Wort.