Mit guter Teamleistung und im Takt ans Ziel: SPD-Team geht zu Wasser und schlägt sich wacker

Veröffentlicht am 13.07.2008 in Allgemein

Die roten Paddler zeigten viel Taktgefühl und Mannschaftsgeist.

Im Rahmen der 4. Reichsstadt-Regatta veranstaltete die Kanuabteilung des SV 1845 Esslingen e. V. am Sonntag, den 13. Juli 2008, offene Vereinsmeisterschaften im Kanu-Sport. In 6er-Canadier waren insgesamt 13 Teams aus Vereinen, Firmen und sonstigen Gruppierungen angemeldet. Auch die SPD Esslingen war mit dabei.

In der Besetzung Wolfgang Drexler (MdL und Stadtrat), Heidi Bär (Stadtätin), Christa Müller (SPD-Vorsitzende und Stadträtin), Rafael Treite (Running for Kids), Michael Lenz (Stadtrat) und Hermann Beck (TV Hegensberg) - im Bild von links nach rechts - ging das SPD-Boot mit einem erfahrenen SV-Steuermann an Bord ganz nach dem olympischen Motto "Dabeisein ist alles" auf die 200 m-Rennstrecke auf den Neckar. Nach dem 1. Lauf belegten die "SPD-Paddler" den 9. Rang - respektabel, zumal das Sechserteam (so) noch nie in einem Kanuboot saß. Nach dem 2. Lauf rutschte das SPD-Boot sozusagen auf die Position: "Arrière du Peloton", obwohl 2 Sekunden schneller als im 1. Rennen. Im Halbfinallauf konnten die Sozialdemokraten dann nochmals 2 Sekunden gut machen, allerdings zeigten auch die anderen Teams steigende Kondition und Koordination. Generös überließen also die roten Paddler ihren Mitstreitern die vorderen Ränge. Letztendlich war das Paddelerlebnis für die Esslinger SPD-Prominenz eine gelungene Teamleistung und schöne Sporterfahrung.