Kopfbild

Stadtbücherei-Standort Heugasse hat für SPD erste Priorität

Pressemitteilungen

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Gemeinderatsklausur meldet sich die Esslinger SPD-Gemeinderatsfraktion nach intensiver fraktionsinterner Diskussion zum Thema Stadtbücherei zu Wort. „Angesichts der aktuell breiten öffentlichen Debatte über die Standortfrage gilt für uns nach wie vor: Der Standort Heugasse ist unser Favorit für die Weiterentwicklung der Stadtbücherei in der östlichen Altstadt“, so Andreas Koch, Vorsitzender der SPD-Fraktion. „Selbstverständlich prüfen wir alle kulturellen, sozialen, baulichen, zeitlichen und finanziellen Fakten und Zahlen zu den möglichen Alternativen, die uns bei der Klausur vorgestellt werden“, so Koch weiter. „Die anschließende Diskussion sollte dann aber möglichst transparent geführt werden und zeitnah zu einem Ergebnis kommen.“

„Nach wie vor ist für die SPD die Stadtbücherei eine der zentralen Kultur- und Bildungseinrichtungen in städtischer Trägerschaft“, so Richard Kramartschik, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. „Eine angemessene Weiterentwicklung der Bücherei hat für uns seit langem eine hohe Priorität“, so Kramartschik weiter. Zugleich erinnert er in Bezug auf die aktuelle Standortdiskussion – in der sich auch viele Esslingerinnen und Esslinger an die SPD-Fraktion gewandt hatten – daran, dass die SPD im vergangenen November einen Antrag gestellt hatte, der einen Grundsatzbeschluss über die Weiterentwicklung der Bücherei am Standort Heugasse herbeiführen sollte. Und auch bereits vorher hatte sich die SPD für Machbarkeitsstudien zur Weiterentwicklung am Standort stark gemacht. Zu dieser Linie stehe die SPD nach wie vor.

Die SPD-Fraktion äußert mit Blick auf die mögliche Standortalternative eines Neubaus zwischen Kies- und Küferstraße Bedenken in Bezug auf deren tatsächliche und zeitliche Realisierung. „Die SPD weist schon lange darauf hin, dass die momentane Situation der Bücherei keine weitere Hängepartie zulässt“, so Christa Müller, Mitglied im Bildungs- und im Kulturausschuss. „Mit Blick auf eine dringend notwendige rasche Entwicklung der Stadtbücherei enthält die Neubau-Variante momentan sehr viele Unwägbarkeiten“, so Müller weiter.

Wolfgang Drexler, Esslinger Stadtrat und Landtagsabgeordneter, ergänzt: „Auch in Bezug auf die öffentlich diskutierte Standortalternative Evangelisches Gemeindehaus wird offensichtlich, dass viele Menschen ein Wegfallen dieser Begegnungs- und Kultureinrichtung als große und kaum zu schließende Lücke empfinden. Es ist aus meiner Sicht nur schwer vorstellbar, dass sich die evangelische Kirche von dieser Einrichtung mit zugleich kirchlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Funktionen so einfach trennen möchte“, so Drexler abschließend.

Daniel Blank, Pressesprecher

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde mit Stadtrat Klaus Hummel
Telefon 0711 - 50 46 96 67

28.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jubilarehrung und MV des OV Esslingen
Salemer Pfleghof

02.12.2017, 14:00 Uhr Kreisparteitag

05.12.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden