Kopfbild

SPD setzt sich für Erhalt aller Bäder in Esslingen ein

Pressemitteilungen


Andreas Koch

„Es muss alles dafür getan werden, um die Schließung eines Esslinger Bads zu verhindern“, so Andreas Koch, Vorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion in einer Pressemitteilung. Mit dieser Maxime gehe die SPD-Gemeinderatsfraktion in die Diskussion um die zukünftige Bäderlandschaft, die nach den Sommerferien in ihre konkrete Phase eintreten soll. Nach Auffassung der Sozialdemokraten sprechen zahlreiche Gründe für den Erhalt des Dreiklangs aus Merkel’schem Schwimmbad, Neckarfreibad und Hallenfreibad Berkheim.

Dazu gehörten unter anderem die ohnehin knapp bemessene Wasserfläche in Esslingen, die Notwendigkeiten des Schulsports, die Bedarfe für die Vereinsangebote, die gesellschaftliche Bedeutung der Bäder sowie nicht zuletzt die Möglichkeit, dass alle Kinder schwimmen lernen können. „Dass dabei die Finanzen nicht aus dem Blick geraten dürften, versteht sich für die SPD von selbst“, ergänzt Andreas Koch. Deshalb will die SPD untersucht haben, ob eine Sanierung aller drei Bäder nicht doch für weniger Geld machbar ist, als von der Verwaltung prognostiziert. Sollten aber dennoch Mehrkosten entstehen, die den jährlichen Bäderabmangel von 3,3 Millionen Euro erhöhen würden, müsste nach einer Kompensation an anderer Stelle gesucht werden.

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde mit Stadtrat Klaus Hummel
Telefon 0711 - 50 46 96 67

28.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jubilarehrung und MV des OV Esslingen
Salemer Pfleghof

02.12.2017, 14:00 Uhr Kreisparteitag

05.12.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden