Kopfbild

SPD: Restaurant „Rosenhäusle“ - Außenbewirtschaftung ermöglichen

Pressemitteilungen


Fraktions-Chef Andreas Koch

Arbeit im Gemeinderat bedeutet nicht nur, große Entscheidungen zu treffen. Beispiel: Verbesserung der Situation unserer Hauptschüler. Arbeit im Gemeinderat bedeutet auch, sich um kleinere Anliegen unserer Mitbürger zu kümmern.

Hier ein aktuelles Beispiel:
Mit einem Schreiben an Oberbürgermeister Jürgen Zieger möchten die SPD-Räte Andreas Koch und Wolfgang Drexler erreichen, dass dem Restaurant „Rosenhäusle“ auch eine Außenbewirtschaftung ermöglicht wird. In dem Schreiben heißt es: Nach Jahren des Leerstands schreibt das Restaurant „Rosenhäusle“ in der Oberen Beutau 1 unter seiner neuen Inhaberin Bettina Witthuhn eine kleine Erfolgsgeschichte und bereichert das gastronomische Angebot in Esslingen mit einem dringend benötigten schwäbischen Farbtupfer. Ein Problem stellt freilich die Außenbewirtschaftung dar. Da der Vorplatz vor dem „Rosenhäusle“ stark abschüssig ist, ist die dort erlaubte Bewirtung nur an zwei Tischen wirklich möglich. Die anderen Tische weisen eine derartige Neigung auf, dass Sitzen, Trinken und Essen dort kaum denkbar sind.
Eine Lösung des Problems würde ein Podest darstellen: In dezenten Farben gehalten und nur in der Zeit der Außenbewirtschaftung aufgestellt, könnte es für die nötige Nivellierung des Geländes sorgen. Nur: Der Denkmalschutz lehnt ein solches Podest ab. Dabei ist es unseren Informationen nach früheren Pächtern noch erlaubt gewesen. Vor diesem Hintergrund bitten die beiden SPD-Räte den OB, das Anliegen von Frau Witthuhn und ihrem Team erneut und dieses Mal hoffentlich positiv prüfen zu lassen. Das Schreiben endet: „Natürlich ist es auch uns ein Anliegen, dass das Bild unserer historischen Altstadt erhalten bleibt. Gleichzeitig wollen wir sie aber auch mit Leben erfüllt sehen. Jedenfalls erscheint es uns widersinnig, wegen einer für einige Monate nicht sichtbaren Bepflasterung die Existenz eines Betriebs aufs Spiel zu setzen und den erneuten Leerstand einer Immobilie an prominenter Stelle, nämlich am Fuß der Burgstaffel, zu riskieren. Im Übrigen ist es nicht nur für uns, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger schwer nachvollziehbar, wenn im Großen städtebaulich durchaus riskante Kompromisse eingegangen werden – siehe der von uns mitgetragene Vorbau vor die Alte Feuerwache! –, im Kleinen aber keinerlei Flexibilität an den Tag gelegt wird.“
Richard Kramartschik, Pressesprecher

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

30.05.2018, 19:00 Uhr Make Europe Great Again - Was taugen Macrons EU-Vorschläge
Kulturkantine Alte Seegrasspinnerei (Plochinger Str. 14, Nürtingen)
Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Dr. Nils Schmid, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, lädt am …

05.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Bürgeranhörung zum Standort Stadtbücherei Esslingen
Altes Rathaus, Schickhardt-Hallo
Bürgeranhörung der SPD-Gemeinderatsfraktion und der SPD Esslingen Mit Vor-Ort-Termin am Alternativstandort Küferst …

21.06.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederrat OV Esslingen
Froschkönig in Oberesslingen, Landhausstraße 59, Gartenstadt
Diskussion mit Finanz-Bürgermeister Ingo Rust über Verkehr in Esslingen - dem öffentlichen und privaten. Ge …

22.06.2018, 18:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden