Kopfbild

Rückenwind für den „Gestalter“ Dr. Jürgen Zieger

Pressemitteilungen

Die Esslinger SPD wünscht und unterstützt die Kandidatur von Dr. Jürgen Zieger für eine weitere Amtsperiode als Oberbürgermeister der Stadt.

Einstimmig sprach die Mitgliederversammlung OB Zieger am 3. Juni im Alten Rathaus das Vertrauen und die Unterstützung aus.
„Zieger ist ein Glücksfall für die Stadt. Mit dem erfolgreichen Spielmacher bleibt Esslingen weiter an der Spitze“, drückte es Fraktionschef Andreas Koch aus. „Er steht leidenschaftlich für die Gestaltung der Stadt“, meinte Esslingens SPD-Vorsitzender Matthias Schröer.

Die SPD zog eine positive Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von OB Dr. Jürgen Zieger. Als Anstoß- und Ideengeber habe er mit Energie die Stadt vorangebracht. Esslingen sei ein interessanter Wirtschaftsstandort mit einem attraktiven Stadtleben, das soziale und kulturelle Netz ist eng geknüpft, in der Bildung und Betreuung vieles auf den Weg gebracht. Mit seiner Erfahrung und Kompetenz will Zieger die Stadt Esslingen mit zukunftsweisenden Projekten wie etwa der Neuen Weststadt oder in sozialen, schulischen und kulturellen Netzwerken weiter stärken. Zieger stehe mit ganzem Herzen für Esslingen, so Andreas Koch. Die Esslinger Wahl des Oberbürgermeisters findet am 28. September statt.

Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger unterstrich vor den SPD Mitgliedern, dass er eine Menge an Ideen und Vorstellungen für die Zukunft Stadt habe, die er vorantreiben wolle. Esslingens Zukunftsaufgaben beim Verkehr, der Finanzierung von Aufgaben sowie der Stadtentwicklung will er „in breiter Einbeziehung der Bürger“ angehen. „Wir können nicht alle Wünsche erfüllen. Aber wir müssen im Dialog miteinander Lösungen finden und Mehrheiten im Gemeinderat organisieren.“ Esslingen sei eine tolle Stadt, in der viele gerne wohnen und leben wollen. Es gelte, die Arbeitsplätze und die Wohnungsversorgung zu sichern, aber auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für breite Schichten. Zieger betrachtet mit Sorge, dass sich die „Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnet“. Deshalb seien der soziale Friede und die Chancengerechtigkeit in einer Stadt ein hohes Gut. Als Kind des zweiten Bildungsweges wisse er, was es heißt, sich durchzukämpfen. Als weitere Perspektive der Zukunft Esslingens nannte der OB das Ziel einer nachhaltigen Stadt: die CO2-Reduzierung und der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien in städtischer Verantwortung dürfe nicht aus dem Blick geraten. Wirtschaftliche Stärke, Landschafts- und Naturschutz sowie bezahlbarer Wohnraum haben für die Stadt einen wichtigen Stellenwert. „Wir müssen uns solchen Fragen stellen. Auch wenn sich die Ziele manchmal widersprechen.“ Deshalb suche er weiterhin ein vertrauensvolles Miteinander zwischen Bürgerschaft, Politik und Verwaltung und werbe „für die schönste Stadt der Region“ mit ihm an der Spitze.

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde mit Stadtrat Klaus Hummel
Telefon 0711 - 50 46 96 67

28.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jubilarehrung und MV des OV Esslingen
Salemer Pfleghof

02.12.2017, 14:00 Uhr Kreisparteitag

05.12.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden