Kopfbild

Gedenken an Altstadtrat Walter Graf

Ortsverein

Altstadtrat Walter Graf (1914-2010)
Altstadtrat Walter Graf

Altstadrat Walter Graf wirkte von 1956 bis 1975 als Stadtrat in Esslingen.
„Als Kommunalpolitiker ist uns die Aufgabe gestellt, die Geschicke dieser Stadt und damit das Wohlergehen ihrer Bürger zu ordnen und zu fördern. Wir sehen uns dabei dem Bestehenden verpflichtet, aber auch aufgefordert, den Weg in die Zukunft zu finden.“
Mit diesen Worten formulierte Altstadtrat Walter Graf schon vor vielen Jahren ein politisches Vermächtnis.

1956 hatten die Esslinger Graf zum ersten Mal in den Stadtrat gewählt. Ende 1975 war er vom Fraktionsvorsitz zurück- und aus dem Gemeinderat ausgetreten. Seine öffentlichen Abschiedsworte: „Niemand darf ernsthaft bezweifeln, dass Mitglieder des Gemeinderats, neben ihrer Berufsarbeit, eine ehrenamtliche Tätigkeit mit hohen Anforderungen an Einsatzwillen und dem laufenden Verzicht auf persönliche Bequemlichkeit und Freizeit leisten. Es ist gelegentlich bedrückend und entmutigend, nur beißender Kritik und auch persönlichen Angriffen ausgesetzt zu sein.“

Die hohen Anforderungen stellte Graf zuerst an sich, sowohl im Berufsleben, das ihm vom Lehrer über den Rektor der Herderschule in Oberesslingen bis zum Leitenden Schulamtsdirektor des Staatl. Schulamts für den Kreis Esslingen immer einen Zuwachs an Verantwortung brachte.

Aber auch als Gemeinderat und später als Vorsitzender der SPD-Fraktion sollte seine Arbeit immer den höchsten Ansprüchen genügen. Korrektheit und Fleiß, Seriosität und Ordnungsliebe, Zuverlässigkeit und Fairness, ohne Arroganz und Selbstgefälligkeit, das waren die Tugenden, denen er genügen wollte.

Graf blickte aber auch vorausschauend in die Zukunft. Unterstützend wirkte dabei immer sein knitzer Humor, seine Lebensfreude und Heiterkeit, die er bis ins hohe Alter bewahren konnte.

Schwerpunkte seiner erfolgreichen kommunalpolitischen Arbeit waren die Schulpolitik und die Bekämpfung der Wohnungsnot in Esslingen.

Unter Graf wurde Esslingen die Schulstadt. Esslingen war eine der ersten Gemeinden, die das neunte Schuljahr an den damaligen Volksschulen in Baden-Württemberg 1961 verbindlich einführte. Jedes Jahr wurde in diesem Jahrzehnt eine Schule neu gebaut.

Unter Graf folgten wesentliche Anstöße zur Stadtentwicklung. So die Erstellung eines Leitplans für Sport-, Spiel- und Erholungsstätten. Aber auch Pläne zur Sicherung der Bauflächen für den Wohnungsbau, der wegen der steigenden Baupreise immer problematischer wurde.

Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler, ein langjähriger Weggefährte von Walter Graf: „Der Name Walter Graf und seine Persönlichkeit nehmen in Esslingen einen herausragenden Platz ein, ein Grandseigneur, auf den wir alle stolz sind.“

Die Trauerfeier findet am Montag, 13. Dezember, um 15.15 Uhr auf dem Ebershaldenfriedhof in Esslingen statt.

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde mit Stadtrat Klaus Hummel
Telefon 0711 - 50 46 96 67

28.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jubilarehrung und MV des OV Esslingen
Salemer Pfleghof

02.12.2017, 14:00 Uhr Kreisparteitag

05.12.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden