Kopfbild

Andreas Koch: Ansatz richtig

Gemeinderatsfraktion

Nach Ansicht der SPD-Gemeinderatsfraktion bestätigt die Expertise des Tübinger Erziehungswissenschaftlers Thorsten Bohl den Esslinger Weg: Der Umbau der Bildungslandschaft nach dem Zwei-Säulen-Modell ist der richtige Ansatz. Ein dauerhaftes Fortbestehen von anderen Schularten neben den Gemeinschaftsschulen und Gymnasien schließt das Gutachten aus.
Was den Weg zum richtigen Ziel anbelangt, weicht Bohl vom gemeinderätlichen Beschluss aus dem Frühsommer 2012 ab. Nicht sieben, sondern vier Gemeinschaftsschulen soll es geben. Der damit verbundene Verschmelzungsprozess von Werkrealschulen und Realschulen braucht Zeit. Deshalb empfiehlt das Gutachten eine Umsetzung des Zwei-Säulen-Modells ab dem Schuljahr 2015/16 statt wie beschlossen zum Schuljahr 2014/15. Die Notwendigkeit einer solchen Verschiebung wird von der SPD im Grundsatz anerkannt. Die Klärung schulrechtlicher Fragen, die Einbindung der Schulen mit ihren Kollegien, Eltern und Schülern sowie Qualität überhaupt gehen vor Schnelligkeit.
Allerdings, so Fraktions-Chef Andreas Koch, könnte es sinnvoll sein, einem oder mehreren Schultandems den Weg offenzuhalten, schon für 2014/2015 einen Antrag auf Gemeinschaftsschule zu stellen, wenn entsprechende Sondierungsgespräche eine solche Lösung anzeigten. Gegebenenfalls sei dabei auch ein Stufenmodell denkbar.

 
 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Telefonsprechstunde mit Stadtrat Klaus Hummel
Telefon 0711 - 50 46 96 67

28.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Jubilarehrung und MV des OV Esslingen
Salemer Pfleghof

02.12.2017, 14:00 Uhr Kreisparteitag

05.12.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

Alle Termine

 

NEU: Telefonsprechstunde der SPD Esslingen

 

Mitglied werden

 

Spenden