Kopfbild

AG Sozialdemokratischer Frauen AsF

Homepage Regina Rapp online

Die neue Homepage von Regina Rapp, unserer SPD Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Esslingen, ist online: www.regina-rapp.de

Oder über Facebook: #esrappelt oder http://www.facebook.com/ReginaRappSPD

direkt zur Facebookseite von Regina

 

„Lieber unromantisch als später arm!‘‘

So mahnt Helma Sick insbesondere jüngere Frauen, sich frühzeitig mit dem Thema Altersvorsorge auseinander zu setzen. „Gerade dann, wenn es an die Familienplanung geht, sollte man sich nicht auf einen Versorger verlassen und darauf vertrauen, dass die Liebe schon hält.“, rät Sick. Der Salemer Pfleghof war mit über 100 Gästen sehr gut gefüllt, als Helma Sick zum Thema „Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist!“ sprach. Sie kam auf Einladung der Esslinger SPD-Frauen zum diesjährigen Politischen Frauenfrühstück. Helma Sick berät als Finanzberaterin seit 30 Jahren Frauen in allen finanziellen Belangen und ist bekannt als Autorin und Brigitte-Kolumnistin. Moderiert wurde die Veranstaltung von Regina Rapp, der ASF-Vorsitzenden und Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Esslingen.

„Wir wollen mit unserer Veranstaltung Frauen über die möglichen Konsequenzen von jahrelanger ’kleiner‘ Teilzeit, Pflegeauszeiten und dem neuen Unterhaltsrecht aufklären.“, so Rapp. Die rege Diskussion im Anschluss an den Vortrag machte deutlich: „Wir brauchen einen breiten gesellschaftliche Diskurs: Darf uns als Gesellschaft die Arbeit an Maschinen mehr wert sein als die Arbeit am Menschen? Soziale Berufe müssen dringend aufgewertet werden und wir müssen das Steuersystem so modernisieren, dass Kinder profitieren – unabhängig von der Lebensform der Eltern. Dass Alleinerziehende besteuert werden wie Singles ist extrem ungerecht. Familien brauchen mehr Zeit und eine partnerschaftliche Arbeitsteilung. Deshalb brauchen wir dringend eine Familienarbeitszeit.“, so Regina Rapp abschließend.

Die Kinderbetreuung wurde gut angenommen und soll auch bei zukünftigen Veranstaltungen angeboten werden.   

Unsere AsF-Vorsitzende Regina Rapp als Bundestagskandidatin im Wahlkreis Esslingen vorgeschlagen

Der Vorstand der SPD Esslingen schlägt Regina Rapp als Kandidatin für die Bundestagswahl im Wahlkreis Esslingen vor. Ebenso unterstützt die Findungskommission des SPD Kreisverbandes Esslingen die Bewerbung von Regina Rapp um die Kandidatur im Bundestagswahlkreis Esslingen ausdrücklich.

„Dass die Esslingerin Regina Rapp bereit ist, als Kandidatin für die SPD im Wahlkreis Esslingen für die kommende Bundestagswahl zur Verfügung zu stehen, freut uns sehr“, resümiert Frank Böhringer die Diskussion und die einstimmige Beschlussfassung im SPD-Vorstand. „Regina Rapp ist eine sehr überzeugende Kandidatin. Im Falle ihrer Nominierung durch die SPD-Mitglieder im Bundestagswahlkreis Esslingen wird sie die SPD mit hoher Kompetenz, Engagement und Leidenschaft im kommenden Bundestagswahlkampf vertreten“, ist sich Böhringer sicher.

Auch im SPD-Kreisverband Esslingen wird die Bewerbung um die Kandidatur sehr begrüßt. „Mit Regina Rapp bewirbt sich eine junge und fähige  Frau um die Kandidatur im Bundestagswahlkreis Esslingen. Die vom Kreisvorstand eingesetzte Findungskommission befürwortet ausdrücklich, dass Regina Rapp bei der nächsten Bundestagswahl antritt“, so der SPD-Kreisvorsitzende Michael Beck.

Zum weiteren Verfahren erklärten SPD-Kreischef Michael Beck und der Vorsitzende der Esslinger SPD, Frank Böhringer, dass sich Regina Rapp noch weiteren SPD-Ortsvereinen im Wahlkreis, sowie dem SPD-Kreisvorstand vorstellen und um Unterstützung werben möchte. Am Ende wird dann eine Nominierungskonferenz stattfinden, auf der die SPD-Mitglieder im Bundestagswahlkreis Esslingen entscheiden.

Zur Person: Regina Rapp ist 34 Jahre alt und wohnt mit ihrem Mann und ihren Kindern in der Esslinger Innenstadt. Beruflich ist sie an der Universität Stuttgart tätig, wo sie als Geschäftsführerin mehrere Personalentwicklungsprogramme verantwortet.  Seit 2014 gehört sie dem Vorstand des Esslinger Ortsvereins an und ist zudem die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Esslingen.  Ihr  Werdegang führte die gebürtige Göppingerin unter anderem über Konstanz nach Esslingen und Stuttgart.

 

Politisches Frauenfrühstück der ASF in den Frauenwochen

Die ASF lädt am 19. März 2017 um 11 Uhr zum Politischen Frauenfrühstück mit Helma Sick und Leni Breymaier in den Salemder Pfleghof.

Das Thema ist "Ein Mann ist keine Altersvorsorge - Warum finanzielle
Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist".

Hier geht es zum Programmheft der Frauenwochen.

 

 

Neuer Vorstand der SPD-Frauen gewählt


Daniela Viezens, Derya Sen, Regina Rapp, Sarah Kienecker

„Lohngleichheit für Frauen, die Verbesserung der Kinderbetreuung und die Bekämpfung der weiblichen Altersarmut stehen für uns ganz vorne auf der Tagesordnung“ so Regina Rapp, neu gewählte Vorsitzende der SPD-Frauen in Esslingen.

Auf einer Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Ende Oktober wurde die 34-jährige Regina Rapp einstimmig zur Vorsitzenden gewählt. Als ihre Stellvertreterinnen wirken Sarah Kienecker und Daniela Viezens.  Das Amt der Kassiererin bekleidet Derya Sen, als Beisitzerinnen wurden Christine Kispert und Gisela Rehfeld bestimmt. Zuvor hatte die ehemalige Esslinger Landtagsabgeordnete, Elisabeth Nill, auf der Versammlung über die große Bedeutung von Frauen in der Demokratie referiert und dabei wichtige Impulse für die zukünftige Arbeit der Arbeitsgemeinschaft eingebracht.

Errungenschaften wie das Esslinger Frauenhaus oder die Beibehaltung und Aufstockung der Stelle der Beauftragten für Chancengleichheit der Stadt Esslingen gehen auch auf den Einsatz der SPD-Frauen zurück. Seit Gründung der AsF in den 70er Jahren in Esslingen hat sich das Gremium aktiv politisch eingemischt und dadurch viel bewegt. An dieses Wirken möchte der neue Vorstand anknüpfen.

Die neuen Vorstandsfrauen bringen trotz des vergleichsweise geringen Durchschnittsalters von rund 40 Jahren insgesamt große Erfahrung an ehrenamtlichem Engagement und beruflichen und familiären Lebenssituationen mit. „Dass wir so breit aufgestellt sind, ist sicher ein Vorteil für die kommende Arbeit“, so Regina Rapp. Den Frauenanteil in den politischen Gremien weiter zu erhöhen und sich in die Esslinger Kommunal- und Kreispolitik -  und darüber hinaus -  einzumischen, bleibt Anspruch aller Frauen im neuen Esslinger AsF-Vorstand. „Und nicht zuletzt wollen auch wir unseren Teil dazu beitragen, dass wieder mehr Wählerinnen und Wähler von der Wichtigkeit der Sozialdemokratie insgesamt überzeugt sind“, so Rapp abschließend.

Kontakt: Rückfragen bitte an die Vorsitzende der AsF-Esslingen, Frau Regina Rapp, per Email an asf@spd-esslingen.de

 

Wir sind seit Oktober 2016 das neue Vorstandsteam der ASF Esslingen:

Vorsitzende Regina Rapp, regina.rapp@spd-esslingen.de

Stellvertreterinnen: Sarah Kienecker und Daniela Viezens

Kassiererin: Derya Sen

Beisitzerinnen: Gisela Rehfeld und Christine Kispert

Delegierte im Esslinger Frauenrat: Regina Rapp (Sarah Kienecker)

Wenn Sie sich für uns und unsere Arbeit interessieren, dann können Sie gerne Kontakt asf@spd-esslingen.de mit uns aufnehmen.

 

 

TERMINE

Alle Termine öffnen.

29.10.2017, 17:30 Uhr Jahreshauptversammlung Juso Kreisverband Esslingen
Seminarraum des KJR in Wendlingen (Bahnhofstraße 19)
Mit Neuwahlen des Vorstandes und weiterer Positionen.

07.11.2017, 15:00 Uhr Vorstandssitzung AG 60+ Kreisverband Esslingen
Gasthaus zum Froschkönig Landhausstrasse 59 73730 Esslingen-Oberesslingen

10.11.2017, 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

17.11.2017, 18:00 Uhr Traditioneller Jahresabschluss der AG 60plus
Gasthaus zum Ochsen, Oberdorfstrasse 20 73257 Köngen
Anmeldung bis 13.11.2017 bei Beate Schweinsberg-Klenk Email: schweinsberg-Klenk@t-online.de, Telefon: …

Alle Termine

 

Mitglied werden

 

Spenden

 

150 Jahre SPD